Boots- und Kanuvermietung
in Weilburg an der Lahn

Kanuverleih seit über 30 Jahren

Wasserwandern auf der Lahn

Zu den schönsten Flussabschnitten der Lahn gehört die Strecke zwischen der barocken Residenzstadt Weilburg mit dem Weilburger Schiffstunnel und der Domstadt Limburg. Hier zeigt sich das Lahntal von seiner schönsten Seite.

Die Lahn ist 242 km lang, entspringt im südlichen Rothaargebirge und gehört zu den beliebtesten Wanderflüssen Deutschlands. Dabei hat die Lahn ihre ursprüngliche Schönheit behalten und bietet neben der landschaftlich reizvollen Umgebung auch historische Städte wie Weilburg mit dem einzigen Schiffstunnel in Deutschland. Kulturelle Sehenswürdigkeiten wie die Alte Burg in Runkel oder der Dom in Limburg mit der historischen Altstadt begleiten den ständig wechselnden Flussverlauf der Lahn.

Um diese Schönheit zu erhalten und das Wasserwandern auf der Lahn trotzdem zu einem aktiven Freizeiterlebnis zu machen, wurden die Auenbereiche der Lahn zu großen Teilen als besonders wertvolle Naturbereiche unter Schutz gestellt. Sie können durch rücksichtsvolles Verhalten mithelfen, dass diese Natur noch für viele Jahre erlebbar bleibt.

Speziell für Kanuten wurden besonders gekennzeichnete Anlegestellen zum Rasten und einsetzten von Boot und Kanu ausgewiesen. Das Anlanden ist ausschließlich an diesen Stellen erlaubt. Schonen Sie unbedingt die übrigen Uferbereiche. Eine Auflistung der ausgewiesenen Stellen haben wir für Sie erstellt.

Neben einigen Sicherheitsvorkehrungen, wie das Tragen einer Schwimmweste, sollten Sie auch Rücksicht auf die Tierwelt, Angler und andere Ruderer nehmen.
 

In Weilburg erleben Sie nicht nur das Tipidorf am Hainberg, das Weilburger Schloss und vielfältige Stadtführungen. Es erwartet Sie auch der einzige Schiffstunnel in Deutschland, der in den Jahren 1844 -1847 erbaut wurde.

Der Flussschifffahrtstunnel hat eine Länge von ca. 195 m, eine Breite von 5,60 m, eine Höhe von 6,30 m, die Wassertiefe beträgt 1,75 m.

Zwei Schleusenkammern von je 42 m Länge und 5,35 m Breite überwinden einen Höhenunterschied von 4,65 m. Die Tunneldurchfahrt sowie die Schleusung an allen Schleusen auf der Lahn ist kostenlos.

Bis Limburg erhöhen leichte Stromschnellen und per Hand zu bedienende Schleusen den Reiz einer Kanufahrt. Ab Limburg wird der Fluss wieder ruhiger und schlängelt sich vorbei an bewaldeten Berghängen, bis die Lahn schließlich bei Lahnstein in den Rhein mündet.

Bis zum Bau der Lahntalbahn (1871) war die Lahn eine bedeutende Schifffahrtsroute. Die Kilometrierung orientiert sich an der ehemaligen preußisch-hessischen Grenze. Deshalb sind die Kilometerangaben am Oberlauf negativ, erst ab dieser Grenze beginnen die positiven Zahlen.

Es werden alljährlich Messungen der Wasserqualität vorgenommen, und der Oberlauf der Lahn wird regelmäßig mit gut bis befriedigend beurteilt. Also ideale Bedingungen für Freizeitpaddler zum Wasserwandern auf der Lahn.
 

Buchung und weitere Informationen per Telefon, E-Mail und Kontaktformular.

Regeln

Sie übernachten nur auf Campingplätzen oder ausgewiesenen Zeltplätzen. Die Übernachtungsplätze sind sauber zu halten. Feuer machen und zelten ist auf allen anderen Plätzen verboten.

  • Bitte keinen Müll in der Natur hinterlassen
  • Fahren Sie mit dem Kanu nicht in Pflanzen und Schilf
  • Bitte nicht über die Wehre fahren
  • Immer die Schleusen benutzen
  • Auf das richtige Verhalten beim Schleusen achten
  • Fahrgastschiffe und größere Motorboote haben Vorrang
  • Die Schleusen bis Limburg haben Selbstbedienung
  • Keine Selbstbedienung ist an den Schleusen ab Limburg

Schleusenzeit: vom 1.4. - 31.10. täglich von 10.00 - 12.00 Uhr und von 12.30 - 18.30 Uhr Die letzte Einfahrt ist 15 Minuten vor Betriebsschluss.

Achten Sie auf die Signaltafeln, die darauf hinweisen wo Sie in die Schleusen einfahren können und wo die Durchfahrt verboten ist (zum Wehr).
 

Tipps für Anfänger

Wählen Sie sportliche nicht zu neue Kleidung. Ganz ohne Wasserspritzer geht es nicht. Bei wechselhaftem Wetter empfehlen wir dringend Regenbekleidung mitzunehmen.

  • Sitzkissen für die Boote
  • Genügend Flüssigkeit
  • Sonnenhut
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Festes Schuhwerk, bei heißem Wetter Sandalen
  • Anziehsachen zum Wechseln

Bei schwierigen Wetterverhältnissen prüfen wir sorgfältig, ob Sie paddeln können. Die Wetterverhältnisse können sich jedoch sehr schnell ändern. Wir haften deshalb nicht für schlechtes Wetter oder andere witterungsbedingte Einschränkungen.

Falls wir eine Kanu Reise aus Gründen absagen müssen , die außerhalb unserer Einflussmöglichkeiten liegen (höhere Gewalt, Streik, Hochwasser o.ä.), informieren wir Sie sofort und erstatten bereits geleistete Zahlungen.
 

Buchung und weitere Informationen per Telefon, E-Mail und Kontaktformular.